Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Draft Insder #8 - Die Cornerbacks

2013_DraftEs ist das Wochenende vor dem Draft. Die Gerüchte welche Mannschaft welchen Spieler pickt werden immer spekulativer. Christian Schimmel und Roman John stellen in der Draft Insider Serie heute die Cornerbacks vor.

 

 

 

Romans Top 5

Dee Milliner, Alabama

Xavier Rhodes, Florida State

D.J. Hayden, Houston

Johnthan Banks, Mississippi State

Jamar Taylor, Boise State

 

Christians Top 5

Dee Milliner, Alabama

Xavier Rhodes, Florida State

D.J. Hayden, Houston

Jamar Taylor, Boise State

Johnthan Banks, Mississippi State

 

Wer ist der beste Spieler auf dieser Position und wann sollte er gedrafted werden?

Roman: Dee Milliner - Als ich mir Milliner angesehen habe, hat er mich komplett umgehauen! Er ist schnell, klebt an seinem Gegenspieler, spielt physisch, besitzt eine gute Übersicht und verteidigt gut gegen den Ball. Seine Fanghände sind vielleicht nicht die besten, für zwei Interceptions hat es letzte Saison trotzdem gereicht.

Christian: Dee Milliner - Milliner ist ein Top 5 Prospect in diesem Draft. Bei der Crimson Tide hat er vor allem in Man Coverage gespielt, auch gerne im Press-Man. Er ist eng am Gegner, und hat meist eine Hand am Ball. Hier und da verpasst er gerne mal ein Tackle und er hat nicht die Hände wie ein Patrick Peterson, ist aber dennoch der beste Corner im Draft. Aktuell denke ich, dass er in Cleveland landen wird.

 

Welcher Spieler ist deiner Meinung nach am meisten überschätzt? Und welcher unterschätzt?

Roman: Überschätzt: Desmond Trufant - Während der Senior Bowl Week hat der Corner aus Washington groß aufgespielt und ist danach die Draft Boards nach oben geklettert. Guckt man sich aber seine Spiele aus der vergangenen Saison an, erkennt man keinen so starken Spieler. Eine gute Woche macht noch keinen guten Spieler - zumindest bei mir nicht.

Unterschätzt: Sanders Commings - Der Cornerback aus Georgia ist physisch durchaus talentiert. Er ist groß, schnell und kräftig. Dazu habe ich ihn ein paar sehr schöne Interceptions machen sehen. Mit seiner körperbetonten Spielweise sollte er in der NFL gut zurechtkommen.

Christian: Überschätzt: Desmond Trufant – Sein Tape reicht nie für die erste Runde. Er wurde vor der Saison als bester Cornerback gehandelt, hat aber über die Saison, besonders wegen mangelnder Konstanz enttäuscht. Auf dem Radar erschien er erst wieder beim Senior Bowl. Er hat alle physischen Anlagen, zeigt davon aber viel zu wenig im Spiel.

Unterschätzt: Johnthan Banks – Ich weiß, Banks ist auch bei mir nur auf Platz 5. Das reicht in der Klasse aber dennoch für einen frühen Pick in der zweiten Runde. Sicher ist er nicht der schnellste Spieler im Draft, aber seine Geschwindigkeit ist vollkommen ausreichend. Banks ist „nasty“ immer eine Hand am Gegner, physisch. Seine Art zu spielen wird gut in die NFL passen.


Wer ist in deinen Augen der sicherste Pick auf Dieser Position?

Roman: Dee Milliner - Wenn er das zeigt, was ich gesehen habe, wird er keine Probleme in der NFL haben – garantiert!

Christian: Dee Milliner – Er kann alles und ich denke auch, dass er sich in einer Zonenverteidigung gut zurecht finden würde.

 

Wer bringt das größte Potential mit? Welcher Spieler birgt das größte Risiko?

Roman: Größtes Potential: Xavier Rhodes - Er ist schnell, er ist groß, er ist sprungstark. Er ist ein sicherer Tackler, der keine Probleme mit körperbetontem Spiel hat. Gegen ihn gibt es keine leichten Catches. Ein bisschen was hat er noch zu lernen, doch von den Voraussetzungen her, kann er ein ganz Großer werden.

Größtes Risiko: D.J. Hayden - Im November letzten Jahres wäre er fast gestorben, als seine untere Hohlvene (die größte, das Herz mit Blut versorgende Vene) beim Training riss. Nun scheint er wieder fit zu sein und er hat bei seinem Pro Day überzeugt. Geht man von den Leistungen der letzten Saison aus, ist er ein sehr starker Spieler. Es bleibt nur die Frage, ob er nach seiner Operation und Reha wieder ganz der Alte ist.

Christian: Größtes Potential: Johnthan Banks – Wenn er in der richtigen Mannschaft und im richtigen System landet, er könnt einer der besten Spieler auf seiner Position werden. Sicher würde ihm einen Zonenverteidigung helfen, aber ich traue ihm auch mit ausreichender Spielpraxis zu ein sehr guter Man-to-Man Cornerback zu werden. Er hat viel Potential

Größtes Risiko: Xavier Rhodes – Ich mag Xavier Rhodes und ich glaube, dass er Erfolg haben wird. Allein bei FSU hat er, noch mehr als Banks in Mississippi, in der Zone gespielt. Ich bin mir unsicher wie er eine Umstellung in ein anderes System verkraften wird. Er hat alle Anlagen und auch ein tolles Spielverständnis. Dennoch kann es sein, dass er viel Zeit braucht.

 

Wer könnte ein Sleeper sein, der ein Team in Runde 3 oder später sehr glücklich macht?

Roman: Robert Alford - Der Corner von der kleinen Southeastern Louisiana weiß schon, wie man Football spielt. Er ist gut in Manndeckung, besitzt die Übersicht für Zonenverteidigung und hat ein paar schöne Fanghände für die gelegentliche Interception. Dazu kann man ihn zu den besseren Kick Returnern in diesem Draft zählen. Seine Konkurrenz war nicht die beste, wenn er es aber schafft, sich an das höhere Level zu gewöhnen, kann er einem Team sehr helfen.

Christian: Tyrann Mathieu – Der Spieler besser bekannt als Honeybadger. Einer tollen Karriere bei LSU folgte der komplette Absturz. Auch und gerade verursacht durch Drogenprobleme. Es gibt wenige Spieler im Draft mit besseren Instinkten. Wenn er seine Probleme in den Griff bekommt, kann er ein großer Steal im Draft werden.

 

Nenne uns eine Team/Spieler Kombination die du als perfekt erachten würdest.

Roman: D.J. Hayden zu den Minnesota Vikings - Zuletzt gab es Gerüchte, dass die Vikings mit einem ihrer First Round Picks hochtraden wollen, um einen Top-Receiver zu wählen. Den anderen Pick sollten sie benutzen, um einen Cornerback zu wählen. Antoine Winfield wurde entlassen, um Geld zu sparen und hat mittlerweile in Seattle unterschrieben. Auf der Corner-Position sind die Vikings erschreckend dünn besetzt und ein Mann vom Kaliber Haydens würde ganz sicher weiterhelfen.

Christian: Xavier Rhodes zu den Tampa Bay Buccaneers. Zum einen würde Rhodes in Florida spielen, es gibt aber zwei weitaus bessere Gründe warum der Pick sehr gut passen würde. Zum einen haben die Bucs mit Aquib Talib einen wichtigen Teil ihrer Secondary verloren. Dazu spielt Tampa Bay vor allem in Zone Coverage. Rhodes würde von seinen Fähigkeiten perfekt passen.

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden