Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Power Rankings 2014: Woche 3

Viele hatten nach der Vorwoche einen erneuten Wechsel an der Spitze erwartet. Und der kam auch... aber nicht so wie gedacht!

Ansonsten haben wir nun drei ungeschlagene Teams unter den ersten vieren, während die Bears wieder klettern und die Packers zu kämpfen haben, um im oberen Drittel zu verbleiben. Die Colts haben sich dagegen zurückgemeldet.

Im Mittelfeld haben sich einige große Namen verbessert. Und ganz unten hat sich ein neues Team die rote Laterne geangelt, wobei es heftige Konkurrenz gibt.

Euer Feedback ist wie immer gern gesehen. Wie schätzt ihr das Kräfteverhältnis nach dieser Woche ein?

 

 

       
Platz Team Bilanz Kommentar  
1 (4) 3-0-0 Die Bengals wirken äußerst stabil. Defensiv sind sie kaum zu überwinden und offensiv kommt die Angriffsmaschinerie so langsam in Schwung. Sie machen derzeit vielleicht den besten Eindruck von allen.  
2 (1) 3-0-0 Schon wieder ein Comeback-Sieg der Eagles, die offensiv derzeit wohl das beste Team aufbieten. Sie hatten eine kurze Schrecksekunde, als LeSean McCoy raus musste. Er kam aber zurück und die Offense rollte.    
3 (2)

2-1-0 Gewonnen? Ja! Aber vollendst überzeugt? Eher nicht. Wer hätte geglaubt, dass sich die Seahawks in den letzten zwei Minuten doch nochmal die Butter vom Brot nehmen lassen?  
4 (8) 3-0-0 Auch die 49ers bekamen zu spüren, was die Cardinals derzeit zu leisten imstande sind. Sie spielen stark, sind ungeschlagen und gewannen die letzten beiden Partien gar mit dem Backup-Quarterback. In der Wüste geht einiges.  
5 (1) 2-1-0 Sicher kann man sich die Tatsache schön reden, dass in den letzten Minuten und noch dazu vorm 12. Mann die Overtime erzwungen wurde. Aber dann wurde die Defense regelrecht überlaufen. Dennoch bleiben sie natürlich einer der Topfavoriten der AFC.  
6 (5) 2-1-0 16 Punkte gegen die Raiders. Kaum erkennbare Protection für Brady. Die Offense sieht so schlecht aus wie lange nicht mehr. Und sind eigentlich Danny Amendola und ein paar seiner Receiver-Kollegen in irgendeinem Zeugenschutzprogramm gelandet? Geht's ihnen gut? Sachdienliche Hinweise bitte an uns!  
7 (9) 2-1-0 Nach der unnötigen Auftaktpleite gegen Buffalo haben sich die Chicago Bears beeindruckend mit zwei starken Auswärtsauferfolgen zurückgemeldet. Allerdings bereiten die zahlreichen Verletzungen in der Secondary schon früh große Sorgen.  
8 (8) 2-1-0 Überraschend schwacher Auftritt gegen Pittsburgh. Besonders gegen den Lauf sah das schlimm aus. Offensiv merkte man Cam Newton an, dass er noch Pröbleme am Knöchel hat.  
9 (6) 1-2-0 Das war gar nichts in Detroit. Die Packers verlieren nun schon in der eigenen Division. So langsam darf man sich Sorgen machen.  
10 (12) 1-2-0 Andrew Luck meldet sich und sein Team eindrucksvoll zurück. Sogar die Defense war dieses Mal zu erkennen... was gegen Jacksonvilles O-Line jetzt kein Kunststück ist...  
11 (11) 1-2-0 Von den Saints ist man daheim ja eigentlich was anderes gewöhnt, aber immerhin reichte es zum ersten Sieg.  
12 (13) 2-1-0 Knapp aber verdient war der Sieg in Cleveland. Die Ravens beginnen so langsam wieder, die engen Spiele zu gewinnen. So können sie weit kommen in dieser Conference.  
13 (15)

2-1-0 Die Chargers beweisen einmal mehr, dass mit ihnen zu rechnen ist. In Buffalo ließen sie nichts anbrennen und verteidigten souverän. Die Personaldecke im Backfield wird aber immer dünner.  
14 (16) 2-1-0 Ein starker und wichtiger Erfolg für die Lions gegen die Packers. Nun müssen sie nachlegen und dürfen sich nicht mehr diese ihnen eigene Unkonstanz leisten.  
15 (17) 2-1-0 Ein super Auftritt in Carolina und sie halten Schritt mit den Ravens, bleiben auf Schlagdistanz zu den Bengals. Sie verloren zwar Ryan Shazier, aber wenn die Defense so spielt wie am Sonntagabend und das Laufspiel funktioniert, dann ist einiges möglich.  
16 (18) 2-1-0 Die Falcons zertrümmerten die Bucs und Devin Hester brach Primetimes Rekord... in der Primetime! Ein großartiger Abend, zumal auch Jake Matthews wieder fit zu sein scheint.  
17 (10) 1-2-0 Die Niners bekamen die Grenzen aufgezeigt bei starken Cardinals. Die Frage nun ist, ob Jim Harbaugh sein Team in Schlagdistanz halten kann, bis zur Saisonmitte die Langzeitverletzten zurückkehren.  
18 (13) 2-1-0 Der Boden der Tatsachen ist hart. Das mussten die Texans erfahren, deren Schicksal ohne Arian Foster in den Händen von Ryan Fitzpatrick liegt. Und das kann nicht gut gehen!  
19 (20)

2-1-0 Da hätten sie doch beinahe gegen ein schlechtes Team verloren... Nach ganz üblem Start drehten die Cowboys auf und gewannen dann doch noch gegen die Rams. Souverän ist das aber immer noch nicht.  
20 (21) 1-2-0 Nach starkem Auftritt war es soweit: Der erste Sieg der Saison wurde eingefahren und das mit Knile Davis und ohne Jamaal Charles. Defensiv waren die Chiefs zu viel für die Dolphins.  
21 (19) 1-2-0 Nach gutem Auftakt sind die Rams gegen die Cowboys komplett auseinandergebrochen. Das darf eigentlich nicht passieren - auch mit dem Backup vom Backup als QB.  
22 (22) 1-2-0

Das war ganz schön knapp gegen Baltimore. Die Browns bestätigen, dass sie die nötige Härte haben und bis zum Ende im Spiel bleiben können. Das könnte nochmal wichtig werden.

 

23 (23)

 

2-1-0

Klar unterlegen gegen San Diego. Nach den ersten zwei Siegen scheint auch hier langsam der Alltag einzukehren.

 
24 (24) 1-2-0 Immerhin hielten sie mit gegen die Eagles und wer weiß? Wenn das Field Goal am Ende reingeht, hätte das Spiel aus anders ausgehen können. Kirk Cousins überzeugte erneut.  
25 (25) 1-2-0 Es ist kaum zu erklären. Die Dolphins haben zwei Takeaways erzwungen, selbst nie den Ball hergegeben und hatten mit Lamar Miller sogar einen 100-Yard-Rusher. Und dennoch kassieren sie über 30 Punkte und haben keine echte Chance. Irgendwas läuft da schief.  
26 (26) 1-2-0 Bis auf den suboptimalen Start sah der Auftritt gegen Chicago ordentlich aus. Aber wenn das Laufspiel nicht funktioniert, wird es eben schwer. Geno Smith war nicht das Problem, eher seine Receiver.  
27 (27) 1-2-0 Cassel ist out und Bridgewater damit der Starter. So schade das für Cassel auch sein mag, den Vikings könnte der Rookie helfen, nach der Peterson-Geschichte auch wieder positiv auf sich aufmerksam zu machen.  
28 (32) 1-2-0 Eli sah erstmals seit längerem nicht wie ein Totaldesaster aus und schon reichte es dann doch mal wieder zu einem Sieg. Manchmal ist alles so einfach.  
29 (29) 1-2-0 Wie haben die eigentlich Kansas City in Woche 1 geschlagen? Dieses Team kommt einem Totalschaden schon sehr nahe.  
30 (31) 0-3-0 Immerhin bekam die Defense guten Druck auf Brady und ließ den Patriots nur 16 Punkte zu. Muss man auch erstmal machen.  
31 (30) 0-3-0 Irgendwie schaffen es die Jaguars doch, die ohnehin überschaubaren Erwartungen noch zu unterbieten. Vielleicht bringt aber Bortles nun die Wende.  
32 (28) 0-3-0 Die ersten zwei Spiele wurde knapp gegen Backup-Quarterbacks verloren. Das erste Spiel dann gegen einen Starter entwickelte sich frühzeitig zur Katastrophe. Ein 50-Burger in Atlanta. Das war heftig.  

Alle Previews auf einen Blick

Werde Insider und kommentiere Beiträge!111

Personen in dieser Konversation

  • Gut gebrüllt, äh, geschrieben, Löwe! Dennoch aber mal eine Frage: die Pats auf Platz sechs? Ist doch ein wenig großzügig, oder? Also ich empfand' die Bears bisher wesentlich stabiler als NE und würde daher mindestens diese Plätze tauschen...und die Ravens würde ich auch noch vor Indi und den Saints setzen...diese Defensive macht wieder echt Freude!
    Auf jeden Fall aber wieder gut geschrieben!