Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Power Rankings 2014: Woche 5

Weniger Sensationen als zuletzt und keine ungeschlagenen Teams mehr nach bereits fünf Wochen. Die NFL ist äußerst interessant dieser Tage. An der Spitze gibt es den nächsten Wechsel aufgrund des Debakels der Bengals in Foxboro.

Die Eagles und Packers klettern wieder, die Colts und Chargers setzen sich oben fest und die Cowboys dringen in die Top Ten vor. Die 49ers erholen sich und die Patriots zeigen ein Lebenszeichen. Im Mittelfeld gibt es wieder viele Fluktuationen, aber die hinteren sechs Plätze zeigen Konstanz.

Euer Feedback ist wie immer gern gesehen. Wie schätzt ihr das Kräfteverhältnis nach dieser Woche ein?

 

 

       
Platz Team Bilanz Kommentar  
1 (2)

3-1-0 Ohne die drei Strafen, die drei Touchdowns annulliert haben, wäre das ein viel deutlicherer Sieg in Landover, MD, geworden. Die Seahawks sind weiterhin das Top-Team der Liga.  
2 (4) 3-1-0 Manning nun mit 500+ Touchdowns. Zudem sieht Demaryius Thomas wieder aus wie Demaryius Thomas. So werden die Broncos schwer zu stoppen sein.    
3 (5) 4-1-0 Sie brauchen nur noch einen geblockten Field-Goal-Versuch zum Touchdown zu tragen, dann hätten sie wirklich alle Wege ausgeschöpft, um in die Endzone zu kommen. Auch offensiv sah's wieder gut aus.  
4 (6) 3-2-0 Alles wieder im Lot bei den Packers, zumal die Divisions-Konkurrenz bedenklich wackelt.  
5 (1) 3-1-0 Die mit Abstand schwächste Vorstellung der Bengals in dieser Saison gab's am Sonntagabend in Foxborough. Man konnte fast meinen, das war ein Playoff-Spiel...  
6 (3) 3-1-0 Sollte auch noch Drew Stanton ausfallen, wird es doch langsam eng für die Cardinals. Die Niederlage in Denver ist allerdings zu verschmerzen.  
7 (10) 3-2-0 Starke Vorstellung gegen die Ravens und das selbst in der Defense. Sogar Björn Werner war dieses Mal produktiv. Darauf lässt sich aufbauen.  
8 (9)

4-1-0 Ein Shutout für die Chargers gegen die Jets. Sie sind 4-1 und damit offiziell gefährlich. Dieses Team könnte weit gehen diese Saison.  
9 (11)

4-1-0 Die Cowboys machen weiter mit ihrer seriösen Saison. DeMarco Murray nun mit fünf 100-Yard-Spielen zum Start der Saison in Serie. Das schaffte zuletzt O.J. Simpson in den 70ern.  
10 (13) 3-2-0 Die Defense sieht wieder gut aus und das noch ohne die bald anstehenden Upgrades. Sie scheinen nach zwei Siegen wieder in der Spur zu sein.  
11 (8) 3-2-0 Schwache Gesamtvorstellung in Indy. So richtig über den Berg sind sie nicht.  
12 (15) 3-2-0 Interessant zu sehen, dass es doch noch geht, wenn man mit O-Line vor Brady spielt. Zudem hat Josh McDaniels offenbar Tim Wright im Playbook gefunden und beschlossen, seinen besten Spieler - diesen Superstar-Tight-End - doch mal wieder ernsthaft zu involvieren.  
13 (10) 3-2-0 Was war nochmal mein Hauptkritikpunkt an den Lions? Ach ja, Konstanz... I rest my case...  
14 (17) 3-2-0 Nach zwei Pleiten hintereinander hauen die Panthers so eine Leistung raus gegen die Bears. Woran lag's also die letzten Wochen?  
15 (14) 2-3-0 Nach zum Teil dummen Fehlern (Strafen) und kaum noch Balance im Laufspiel sind die Chiefs wieder auf Normalniveau geschrumpft.  
16 (18) 3-2-0 Sie haben die Jaguars geschlagen. Yay.  
17 (16) 2-3-0 Ein schwerer Einbruch in Charlotte besiegelt die zweite Pleite der Saison. Auch hier fehlt die klare Linie.  
18 (12) 3-2-0 Die Defense hat sie mal wieder im Spiel gehalten, aber auf Dauer wird Ryan Fitzpatrick dem Team noch einige Siege kosten.  
19 (20) 2-3-0 In der Overtime gelingt ein Erfolg über Tampa Bay. Aber Grahams Verletzung ist besorgniserregend, genauso Brees' Fehlerquote im Spiel.  
20 (24) 3-2-0 Drei Siege in Serie. Die Giants scheinen so langsam in Tritt zu kommen. Nun geht's gegen die Eagles im Sunday Night Game.  
21 (22) 2-2-0 26 Punkte in Serie sind genug, um sich in Nashville von einem katastrophalen Start zu erholen. Brian Hoyer mit einem großen Comeback.  
22 (19) 2-3-0

Wie die Saints bekommen auch die Falcons auswärts nichts auf die Kette.

 
24 (26) 2-3-0 Ein Comeback-Sieg dank Kyle Orton. Wäre die NFL eine TV-Show - ist sie ja eigentlich auch - dann könnte man nun sagen: They jumped the shark!  

24 (23)

 

2-3-0

Gut gekämpft in Philly.

 
25 (24) 2-2-0 Bye-Week  
26 (25) 2-3-0 Bridgewaters Ausfall wog schwer, denn völlig überraschend war Christian Ponder nicht die Lösung.  
27 (27) 1-4-0 Immerhin setzten sie den Saints im Superdome ordentlich zu. Schafft nicht jeder.  
28 (28) 1-4-0 Die gute Nachricht ist wohl, dass Michael Vick die Rufe nach seiner Person erstmal hat verstummen lassen mit seiner dezenten Vorstellung...  
29 (29) 1-4-0 Ohne die Seahawks-Strafen wäre das Spiel nicht so knapp ausgegangen und hätte die Redskins nicht so gut aussehen lassen.  
30 (30) 1-4-0 Für einen kurzen Moment hatte es den Anschein, die Titans würden doch nochmal ein anständiges Spiel zusammen bringen. Dann kehrte aber doch noch Normalität ein und alles ging den Bach runter.  
31 (31) 0-4-0 Bye-Week  
32 (32) 0-5-0 Die Steelers waren trotz lange offenem Spiel am Ende eine Nummer zu groß.  

Alle Previews auf einen Blick

Werde Insider und kommentiere Beiträge!111

  • Keine Kommentare gefunden