Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

G

Goalline: Die „Null-Yard-Linie“ trennt das Spielfeld von der Endzone.


Gridiron: Umgangssprachliche Bezeichnung für das Spielfeld.


Guard: Linespieler der Offense. Stehen links und rechts neben dem Center und blocken die gegnerischen Linespieler.


Gunner: Spieler des Special Teams, die beim Kickoff oder Punt versuchen, den Returner zu tacklen.

Kommentar (0) Aufrufe: 780

F

Face Mask: Das Schutzgitter am Helm des Spielers. Außerdem bezeichnet der Begriff ein Foulspiel, wenn ein Spieler an der Face Mask gezogen wird (15 Yard Strafe).


Fair Catch: Der Kick-Returner zeigt mit erhobenem Arm über dem Kopf einen Fair Catch an. Daraufhin darf dieser Spieler nicht angegriffen werden, im Gegenzug darf er aber nach dem Fang auch nicht laufen.


Field Goal: Ein Field Goal bringt drei Punkte ein. Dazu muss der Ball durch die gegnerischen Torstangen geschossen werden.


Formation: Spielaufstellung vor dem Spielzug.


Free Agent: Vertragsloser Spieler. Unterscheidung zwischen Unrestricted Free Agent (dürfen Verein nach Belieben wechseln) und Restricted Free Agent (vertragliche Klauseln geben Verein Mitspracherecht bei Transfer bzw. Anrecht auf Entschädigung bei Wechsel).


Free Safety: Ein Defensivspieler im Rückraum, der dort aushilft, wo es nötig ist


Fullback: Ein Offensivspieler im Backfield. Gleiche Aufgabe wie Runningback, nur meist körperlich robuster.


Fumble: Das unfreiwillige Fallenlassen des Balles.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 850

E

Encroachment: Ein Spieler der Defense überschreitet die Line of Scrimmage vor dem Snap und berührt einen gegnerischen Spieler. Wird mit 5 Yards Strafe belegt (s. a. Offside).


End Line: Außenlinien des Spielfelds, zehn Yards hinter der Goalline.


Endzone: Der Ball muss in diese Zone befördert werden, um einen Touchdown zu erzielen. Die Endzone erstreckt sich über 10 Yards hinter der Goalline.


Extrapoint: Nach dem Touchdown erhält die punktende Mannschaft die Möglichkeit, durch einen Kick, einen Extrapunkt zu erzielen. Dazu muss der Ball durch das Fieldgoal gekickt werden. Optional hat das angreifende Team auch die Möglichkeit den Extra-Versuch auszuspielen (Conversion) und den Ball in die Endzone zu bringen. Eine erfolgreiche Conversion bringt zwei Punkte.

Kommentar (0) Aufrufe: 815

A

Ace Formation (Single Set Back oder Lone Set Back Formation): Die Ace Formation ist eine Angriffsformation, in der nur ein Running Back, ca. fünf Yards hinter dem Quarterback, steht. In dieser Formation gibt es verschiedene Variationen, so zum Beispiel zwei Tight Ends und zwei Wide Receiver. Des Weiteren kann der Running Back auch Offset stehen, dass bedeutet auf der schwachen Seite vom Tight End weg (weak side), oder auf der Seite zum Tight End hin (strong side). 


American Football Conference (AFC): Die AFC ist eine der beiden Conferences der National Football League (NFL). Die AFC wurde nach dem Zusammenschluss der NFL mit der AFL Anfang 1970 gegründet. Zu den zehn Teams aus der AFL gesellten sich noch die Cleveland Browns, die Pittsburgh Steelers und die damaligen Baltimore Colts. Derzeit spielen in der AFC 16 Teams in insgesamt vier Divisionen (North, South, East, West).


American Football Conference Championship: Endspiel um den alljährlichen AFC-Conference Titel. Der Sieger nimmt am Super Bowl teil und spielt dort gegen den Sieger aus der NFC.


American Football League (AFL): Die American Football League (AFL) bestand von 1960 bis 1969. Bis zu ihrem Zusammenschluss mit der NFL 1970, stand die AFL in direkter Konkurrenz zur NFL. Bei ihrer Gründung im Jahre 1960 beinhaltete die Liga acht Teams: die Boston Patriots, Buffalo Bills, Houston Oilers, New York Titans (später Jets), Dallas Texans (später Kansas City Chiefs), Denver Broncos, Los Angeles Chargers (später San Diego Chargers) und die Oakland Raiders. Im Jahre 1966 kamen noch die Miami Dolphins dazu. Im Jahre 1968 die Cincinnati Bengals.


Audible: Geänderter Spielzug des Quarterbacks, wenn er mit dem eigentlichen Spielzug nicht zufrieden ist, da er davon ausgeht, dass die Defense ihn „gelesen“ hat.


Kommentar (0) Aufrufe: 1194

L

Lateral: Ein parallel zur oder rückwärts von der Line of Scrimmage geworfener Pass.


Linebacker: Stellen sich hinter den Linemen auf und bilden die zweite Verteidigungsreihe


Lineman: Spieler der Offense oder Defense, der den Spielzug an der LOS beginnt


Line of scrimmage: Die gedachte Linie vor dem Snap zwischen Offense und Defense; Zu Beginn jedes Spielzuges müssen mindestens sieben Spieler der Offense an der LOS stehen


Live Ball: Der Ball wird „live“, also ist im Spiel, sobald er gesnappt oder gekickt wurde (Gegenteil „Dead Ball“).


Long Snapper: Ein Center, der aus das Snappen des Balles für Punts oder Field Goals spezialisiert ist.


Loose Ball: Ball, der nicht im Besitz eines Teams ist, etwa nach einem Fumble oder Kick.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 803