Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Dallas Cowboys - 10 Greatest Games DVD Review

cowboys10games.jpg

Die Dallas Cowboys sind mit einem geschätzten Wert von 1,6 Milliarden Dollar das wertvollste Sportklub der Welt. Da liegt es also nahe für die zahlreichen Fans von "America's Team" eine DVD-Kollektion mit den größten Erfolgen und vor allem besten Spielen des Teams herauszubringen. Genau das hat Warner Home Video nun getan. In über 1200 Minuten können die zehn größten Spiele der Dallas Cowboys in voller Länge und im Originalkommentar angeschaut werden. Die DVD-Box beinhaltet neben den fünf Super-Bowl-Triumphen weitere fünf besonders denkwürdige Spiele aus der Cowboys-Geschichte.

Werfen wir gemeinsam einen Blick auf alle Partien.

  • Super Bowl VI - Cowboys vs. Dolphins - 1/16/72
    Die Cowboys zeigten beim Super Bowl VI fast eine perfekte Leistung. Die Verteidigung erlaubte den Miami Dolphins nur 185 Yards und drei Punkte. Ebenfalls glänzte die Offensive mit einem überragenden Laufspiel von insgesamt 252 Yards. Most Valuable Player wurde Quarterback Roger Staubach. Er brachte zwölf von seinen 19 Pässen für 119 Yards und zwei Touchdowns an den Mann. Mit 24:3 gewannen die Dallas Cowboys ihre erste Meisterschaft.

  • The Hail Mary Game - Cowboys vs. Vikings - 12/28/75
    Das NFC Divisional Playoff Game war die Geburtsstunde des Hail-Mary-Passes. Bei einem 10:14 Rückstand starteten die Cowboys knapp zwei Minuten vor Ende des Spiels an ihrer eigenen 15-Yard-Linie. Quarterback Roger Staubach führte sein Team bis zur Mittellinie und warf 24 Sekunden vor Ende einen Verzweiflungspass Richtung gegnerische Endzone. An der Fünf-Yard-Linie fing Wide Receiver Drew Pearson spektakulär den Ball und lief in die Endzone. Nach dem 17:14 Sieg taufte Staubach den Spielzug zum "Hail-Mary-Pass" in einem Interview.

  • Super Bowl XII - Cowboys vs. Broncos - 1/15/78
    Dallas versprach sich vor allem durch die Erfahrung einen Vorteil zu haben gegenüber den Denver Broncos, die es überhaupt das erste Mal in die Playoffs und dann gleich in den Super Bowl geschafft hatten. Den Grundstein für den zweiten Super-Bowl-Sieg legte die Defensive mit zwei Interceptions im ersten Viertel. Dank der ausgezeichneten Feldposition hatte die Offensive leichtes Spiel früh hoch in Führung zu gehen. Diese konnten die Cowboys locker dank acht Turnovern der Broncos verteidigen. Beim souveränen 27:10 Sieg gab es zum ersten Mal in der Geschichte des Super Bowl zwei MVPs, nämlich Defensive Tackle Randy White und Defensive End Harvey Martin.

  • The Atlanta Comeback - Cowboys vs. Falcons - 1/4/81
    Im NFC Divisional Playoff Game dominierten die Atlanta Falcons die ersten drei Viertel nach Belieben und führten überlegen mit 24:10. Es folgte das wohl beeindruckendste Comeback der Cowboys-Geschichte. Robert Newhouse lief aus einem Yard in die Endzone, während Drew Pearson Bälle über 14 und 23 Yards zu Touchdowns fing. Dallas ging 47 Sekunden vor Ende der Partie in Führung und rettete diese über die Zeit. So konnte man das beste Team der NFC im Jahr 1981 aus den Playoffs schmeißen.

  • 1992 NFC Championship Game - Cowboys vs. 49ers - 1/17/93
    Die beiden besten Teams der NFC lieferten sich eine klasse Partie. Am Ende hatten die Cowboys nur ein Yard mehr erzielt als die San Francisco 49ers. Allerdings leistete sich 49ers-Quarterback Steve Young neben 313 Yards zwei entscheidende Interceptions im Schlußviertel. Sein Pendant Troy Aikman passte für 322 Yards, zwei Touchdowns und blieb ohne Interception. Emmitt Smith steuerte 114 Laufyards und zwei Touchdowns bei. Nach dem Spiel beendete Head Coach Jimmy Johnson die Pressekonferenz mit den berühmten Worten "How 'bout them Cowboys!"

  •  Super Bowl XXVII - Cowboys vs. Bills - 1/31/93
    Nach einem schlechten Start und 0:7 Rückstand ließen die Dallas Cowboys keinen Zweifel daran, wer den Super Bowl XXVII gewinnen würde. MVP Troy Aikman brachte 22 seiner 30 Pässe für 273 Yards und vier Touchdowns an, während die Defensive der Buffalo Bills vergeblich Antworten gegen die Cowboys-Offensive suchte. Kräftig Unterstützung bekamen die Cowboys durch die Offensive der Bills, welche für neun Turnover (vier Interceptions, fünf Fumbles) sorgte.

  • NFC Championship Game - Cowboys vs. 49ERS - 1/23/94
    Vor dem Spiel garantierte Head Coach Jimmy Johnson, dass sein Team das Spiel gewinnen würde. Die Cowboys sollten ihn nicht enttäuschen und führten zur Halbzeit bereits mit 28:7. Auch die Gehirnerschütterung von Troy Aikman im dritten Viertel konnte Dallas nicht von der Siegesstraße abbringen. So zog man dank eines überzeugenden 38:21 Erfolges in den Super Bowl ein.

  • Super Bowl XXVIII - Cowboys vs. Bills - 1/30/94
    Super Bowl XXVIII war die Neuauflage des Super Bowl aus dem Vorjahr und das letzte Mal, dass zwei an Nummer 1 gesetzte Teams ihrer Conferences im Super Bowl aufeinander trafen. Dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit von MVP Emmitt Smith, der insgesamt 30 Mal für 132 Yards und zwei Touchdowns lief, verwiesen die Cowboys Buffalo erneut auf den zweiten Platz.

  • 1995 NFC Championship Game - Cowboys vs. PACKERS - 1/14/96
    Zum dritten Mal in Folge war für die Green Bay Packers gegen die Dallas Cowboys Endstation in den Playoffs. Running Back Emmitt Smith lief für 150 Yards und erzielte drei Touchdowns. Zwei davon halften den Cowboys im letzten Viertel einen 24:27 Rückstand in einen 38:27 Sieg umzuwandeln.

  • Super Bowl XXX - Cowboys vs. Steelers - 1/28/96
    Schon zum dritten Mal in der Geschichte trafen im Super Bowl die Cowboys auf die Steelers. Dieses Mal sollte Dallas als Sieger vom Feld gehen mit 27:17 und somit den fünften Super-Bowl-Sieg erringen. Cornerback und MVP Larry Brown entschied das Spiel mit seinen zwei Interceptions in der zweiten Halbzeit, welche zu 14 Punkten für die Cowboys führten.

Fazit: Für alle Fans der Dallas Cowboys ist diese DVD-Kollektion sowieso ein Muss und eine schöne Erinnerung an bessere Zeiten. Aber auch Fans von gutem Football und historischen Spielen kommen mit dieser Sammlung von zehn DVDs auf ihren Geschmack.

Die 10 Greatest Games Dallas Cowboys DVD BOX gibt es für 49,99€ bei Nur Original Productions zu erwerben.

Hier geht es zum Produkt  

  • Keine Kommentare gefunden