Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

News Archiv

Filter
  • 32 in 32: Pittsburgh Steelers

    pittsburghNach dem schockierenden Playoff-Aus der Pittsburgh Steelers im Januar bei Tim Tebow und den Denver Broncos, krempelte man in der „Steel-City“ einiges um und will nun wieder voll angreifen.

    Mit einem neuen Offensive Coordinator und einer wohl verstärkten Offensive Line ist das Ziel, die AFC North vom Erzrivalen Baltimore Ravens zurückzuholen.

    Die heutige Ausgabe der Serie „32 in 32“ versucht zu erklären, wie die Pittsburgh Steelers den nächsten Anlauf unternehmen wollen und warum es schwierig werden könnte.

  • 32 in 32: Detroit Lions

    detroit_new

    Nach Jahrzehnten der Bedeutungslosigkeit herrscht seit kurzer Zeit wieder Hoffnung in "Motor City".

    Die sieglose Saison 2008 scheint vergessen und die Lions scheinen durch die Playoff-Teilnahme vergangene Saison Blut geleckt zu haben. Allerdings werden sie dieses Jahr als Favorit in viele Spiele gehen müssen und nicht wie letztes Jahr abseits vom Scheinwerferlicht agieren können.

    Wie die Detroiter diese Saison aufgestellt sind und ob es in der Saison 2012 vielleicht sogar für mehr als nur die Wildcard-Runde der Playoffs reichen könnte, beleuchten wir in der heutigen Aufgabe unserer Serie "32 in 32" auf AFinsider.de.

  • 32 in 32: Atlanta Falcons

    atlantaDie Falcons spielen gute bis sehr gute Saisons, erreichen die Playoffs und gehen dort bei erster Gelegenheit gleich wieder raus. Dieses Muster ist man von den Falcons jetzt eigentlich gewöhnt.

    Folglich ist die Aufgabe für 2012 klar formuliert: Nicht nur sollen die Playoffs erreicht werden, es soll auch mal über die erste Runde hinaus gehen.

    Ob und wenn ja, wie das vonstattengehen soll, versucht diese Ausgabe der Serie „32 in 32“ auf AFinsider.de zu klären.

  • 32 in 32: Cincinnati Bengals

    cincinnatiMal wieder regiert die Hoffnung in den Reihen der Bengals. Nach einer vielversprechenden Saison der Rookies Andy Dalton und A.J. Green soll 2012 ein weiterer Schritt nach vorne gemacht werden.

    Seit 30 Jahren gab es keine Playoffs in zwei aufeinander folgenden Jahren für Cincinnati. Auch ein Sieg in der Postseason blieb seit 22 Jahren aus. Dies soll geändert werden.

    In der heutigen Ausgabe von "32 in 32" geht es um die Cincinnati Bengals und de Frage, ob es wirklich realistisch ist, dass dieses Jahr endlich der Bann gebrochen wird.

  • 32 in 32: Tennessee Titans

    tennesseeNach einer ordentlichen ersten Saison vom neuen Coach Mike Munchak – dem Nachfolger von Jeff Fisher – wollen die Tennessee Titans nun voll angreifen und die Playoffs anpeilen.

    Angreifen wird man mit Jake Locker als neuer Nummer eins unter den Quarterbacks und einer verbesserten Offensive. Die großen Hoffnungen ruhen aber wie immer in Tennessee auf Superstar-Running-Back Chris Johnson, der sich wieder voll fit fühlt.

    In der heutigen Ausgabe der Serie „32 in 32“ blickt AFinsider.de nach Nashville und versucht zu klären, wie stark die Tennessee Titans 2012 sein können.

  • 32 in 32: Chicago Bears

    chicagoNach einer Saison zum Vergessen haben die vom Verletzungspech verfolgten Bears diese Offseason einiges umgekrempelt.

    Neben Umstrukturierungen in der Führungsebene hat sich auch im Kader einiges getan.

    Was verändert wurde und wie die Bears für die kommende Saison aufgestellt sind, beleuchten wir in dieser Ausgabe unserer Serie "32 in 32" auf AFinsider.de.

  • 32 in 32: San Diego Chargers

    Die San Diego Chargers waren eine der Enttäuschungen des letzten Jahres. Jede Saison werden die Bolts als Favoriten in der AFC gehandelt.

    Dieses Jahr muss für Coach Norv Turner und Manager A.J. Smith erfolgreich werden, wollen Sie langfristig in San Diego weiter Arbeiten.

    2012 zeigt sich vor allem die Defense in weiten Teilen erneuert, die erfahrene Mannschaft hat ihr Gesicht ein wenig verjüngt. Was das Team erreichen kann analysieren wir hier, auf Afinsider.de.

  • 32 in 32: Oakland Raiders

    oakland

    Die Oakland Raiders waren 2011 dicht dran an der Krone der AFC West und einem Einzug in die Playoffs. Eine Niederlage im letzten Spiel beendete die Saison vorzeitig.

    Es gab große Veränderungen im Trainerstab. Ansonsten verlief die Sommerpause ungewohnt ruhig in Oakland.

    In der heutigen Ausgabe der Serie „32 in 32“ gehen wir in die AFC West, genauer nach Kalifornien. Die Oakland Raiders wollen endlich wieder in die Playoffs. Ob und wie das gelingen kann, analysieren wir hier.

  • 32 in 32: New York Jets

    nyjetsWenn es um die New York Jets geht, ist Drama garantiert. Das war in der vergangenen Saison der Fall und wird sich jetzt auch nicht ändern. Ganz im Gegenteil, denn auch in diesem Jahr scheint das Potential für Gesprächsstoff aus dem Big Apple vorhanden zu sein.

    Mit der Ankunft von Tim Tebow geht die Diskussion um den Quarterback in eine neue Runde. Die Chemie im Team ist weiterhin fraglich und die Erwartungen sind wie jedes Jahr hoch.

    Sind die Jets wirklich in der Lage, die Probleme der letzten Jahre in den Griff zu bekommen oder wird es erneut nur viel Show ohne Erfolg? Darum geht es in der heutigen Ausgabe von "32 in 32".

  • 32 in 32: Philadelphia Eagles

    phillyDream Team, Nightmare Team, Redeem Team, viele Etiketten wurden den Philadelphia Eagles in der letzten Zeit verpasst.

    Fakt ist, dass der letzte nennenswerte Playoff-Run dieses stolzen Teams nur mehr 5 Jahre zurückliegt und man die Lombardi-Trophäe in Philadelphia nach wie vor nur aus Erzählungen kennt.

    Ob das diesjährige Team der Eagles das Zeug dazu hat dies zu ändern, soll die heutige Ausgabe unserer "32 in 32"-Serie beleuchten.