Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

News Archiv

Filter
  • 32 in 32: Cleveland Browns

    clevelandAuf der Suche nach einer klaren Linie. So könnte man die Lage der Cleveland Browns seit ein paar Jahren treffend umschreiben.

    Auch 2012 bleiben sie dieser Tradition treu und versuchen mal wieder mit einem ganz neuen Ansatz anzugreifen.

    In der heutigen Ausgabe der Serie „32 in 32“ betrachten wir die Cleveland Browns, die im Backfield komplett neu aufgestellt sind und zudem einen neuen Besitzer vorfinden werden.

  • 32 in 32: Minnesota Vikings

    minnesotaVor zwei Jahren noch ein veritabler Playoff-Anwärter, backt man in Minnesota mittlerweile kleinere Brötchen.

    Nach einer ziemlich schwachen Saison, hoffen die Vikings nun auf einen Neuanfang und eine Rückkehr in die verloren gegangene Spur.

    In der heutigen Ausgabe unserer Previews 2012 blicken wir auf die Minnesota Vikings, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten eher mit anderen Dingen als Football beschäftigt hatten.

  • 32 in 32: St. Louis Rams

    stlouisAm zweiten Tag unser 32 Teams in 32 Tagen-Serie stellen wir euch die St. Louis Rams vor.

    St. Louis hat mit Jeff Fisher den dritten Head Coach in sechs Jahren verpflichtet und Quarterback Sam Bradford muss in seinem dritten Jahr den erwarteten Fortschritt zeigen, damit die Rams an Bedeutung in der NFC gewinnen.

    Mit Jeff Fisher als Head Coach könnten die Rams aber den richtigen Mann an der richtigen Stelle gefunden haben, um endlich wieder zu besseren Zeiten zurückzukehren.

  • 32 in 32: Indianapolis Colts

    indianapolisNach einer desaströsen Saison 2011, die maßgeblich aufzeigte, was das Team ohne Quarterback Peyton Manning wert war, müssen sich die Indianapolis Colts komplett neu aufstellen. Die Mannschaft wird nicht nur aufgrund eines neuen Quarterbacks kaum wiederzuerkennen sein.

    Es ist wieder soweit, die NFL-Saison ist nicht mehr fern und wir bei AFinsider.de stellen euch in den kommenden 32 Tagen jedes Team der Liga ausführlich vor. Den Auftakt macht das schlechteste Team 2011, die Colts.

  • Fehlerfreie Giants gewinnen Super Bowl

    sb46Die New York Giants haben Super Bowl XLVI dank einer fehlerfreien Vorstellung gewonnen. Die New England Patriots dagegen waren der großen Bühne in zu vielen Situationen einfach nicht gewachsen. Zum Super Bowl MVP wurde wie schon vor vier Jahren Quarterback Eli Manning gewählt.

    Für die Giants ist es der vierte Triumph in ihrer Geschichte, der zweite für Manning und Coach Tom Coughlin.

  • Patriots vs. Giants Rematch im Super Bowl XLVI

    NFL_playoffsDie New England Patriots fahren nach Indianapolis zu Super Bowl XLVI. In einem spannenden Spiel besiegten die Patriots die Baltimore Ravens mit 23:20. Dabei wurde Baltimores Kicker Billy Cundiff zur tragischen Figur.

    Im hart umkämpften NFC Championship Game setzten sich die New York Giants nach Verlängerung in San Francisco gegen die 49ers mit 20:17 durch.

  • Giants überraschen Packers, Ravens mit viel Glück gegen Texans

    nfl playoffs_divisionalIm ersten Spiel der Divisional Playoffs gewannen die San Francisco 49ers nach einer furiosen Partie mit 36:32 gegen die New Orleans Saints.

    Die New Englans Patriots verzichteten dagegen auf jegliche Dramatik und vernichteten die Denver Broncos regelrecht bereits in der ersten Hälfte der Partie. Tom Brady und Rob Gronkowski waren überragend, Tim Tebow dagegen nur eine Randnotiz.

    Der Sonntag begann mit einem spannenden, aber keinesfalls hochklassigen Spiel in Baltimore. Die Baltimore Ravens machten am Ende weniger Fehler als die Houston Texans und fahren somit am kommenden Sonntag nach Foxborough, MA.

    Im letzten Spiel des Wochenendes warfen die New York Giants wie schon 2007 die Green Bay Packers im Lambeau Field aus den Playoffs. Die Giants reisen somit nach San Francisco zum NFC Championship Game.

  • Broncos schocken Steelers in der Verlängerung

    NFL-Wild-Card-2011Die Playoffs sind eröffnet und wir erlebten gleich eine Premiere: Die Houston Texans bestritten ihr erstes Playoff-Spiel in der Geschichte der Franchise. Und es war ein voller Erfolg!

    Im zweiten Spiel des Samstags setzten sich die Saints in einem Spiel mit vielen Punkten gegen die Detroit Lions durch.

    Am Sonntag setzten sich die New York Giants überzeugend gegen insgesamt zu unentschlossene Atlanta Falcons durch.

    Im letzten Spiel des Wochenendes gab es doch noch die große Überraschung: Die hoch favorisierten Pittsburgh Steelers quälten sich mit Mühe und Not gegen die Denver Broncos in die Verlängerung und wurden dann im ersten Spielzeug besiegt.

  • Manning & Cruz fertigen Cowboys ab

    Am letzten Spieltag der Regular Season verabschiedeten sich die Jets früh aus der Wildcard-Verlosung mit einer Pleite in Miami. Die Patriots sicherten sich dagegen mit einem haushohen Erfolg gegen Buffalo den ersten Platz in der AFC.

    Die 49ers schlugen die Rams und sicherten sich Platz zwei der NFC, die Saints blieben nach ihrem Erfolg über Carolina Dritter. Die Indianapolis Colts haben wiederum ihren ersten Pick im Draft 2012 mit einer Pleite in Jacksonville gesichert.

    Um 22 Uhr gewannen die Chiefs bei den Broncos und die Ravens gegen die Bengals. Pittsburgh besiegte Cleveland. Und die Chargers schlugen die Raiders. Dadurch sind die Broncos Sieger der AFC West und die Bengals sicherten sich die letzte AFC Wildcard. In der NFC sind die Falcons Fünfter, nachdem sie die Buccaneers zerlegten.

    Im Sunday Night Game besiegten die New York Giants souverän den Rivalen aus Dallas und sind damit Gewinner der NFC East.

  • Falcons gewinnen NFC South, Brees bricht Marinos Rekord

    Am Donnerstag vor Weihnachten kamen die Indianapolis Colts zu ihrem zweiten Sieg der Saison. Die Houston Texans hingegen müssen sich wohl von einem Freilos in Runde eins der Playoffs verabschieden.

    Bei den 19:00-Uhr-Spielen am Samstag setzten sich die Giants gegen die Jets in New York durch. Baltimore, Pittsburgh, Cincinnati, Tennessee, Carolina, Buffalo und New England gewann alle ihre Heimspiele. Oakland konnte sich in Kansas City nach Verlängerung durchsetzen und die Vikings fuhren ihren dritten Saisonsieg in der Hauptstadt ein.

    Um 22 Uhr sicherten sich die Lions erstmals seit 1999 wieder einen Platz in den Playoffs. Die Eagles gewannen ein wertloses Spiel gegen die Cowboys und die 49ers siegten in Seattle.

    Am Weihnachtstag sicherten sich die Packers Heimrecht für die gesamten NFC-Playoffs durch einen souveränen Erfolg gegen die Bears.

    Im letzten Monday Night Game der Saison entschieden die Saints den NFC South gegen die Falcons für sich. QB

    ...