Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Preview 2013: Seattle Seahawks

seattleAngeführt von Head Coach Pete Carroll und Quarterback Russell Wilson gehen die Seattle Seahawks in die neue Spielzeit als einer der Favoriten auf den Super-Bowl-Sieg.

In der Saisonpause wurde das Team weiter verstärkt. Dazu profitiert das Team von dem größten Heimvorteil in der NFL. Die Seahawks befinden sich also eindeutig auf Kollisionskurs mit den San Francisco 49ers in der NFC West.

Wir nehmen heute das Team aus der Stadt des Regens genau unter die Lupe und schauen, ob die Seahawks wirklich bereit für den ganz großen Wurf sind.

Bilanz 2012: 11-5 (2. NFC West, Divisional Playoff @ ATL)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • RB Christine Michael (Draft, Texas A&M)
  • DT Jordan Hill (Draft, Penn State)
  • WR Chris Harper (Draft, Kansas State)
  • NT Jesse Williams (Draft, Alabama)
  • CB Tharold Simon (Draft, LSU)
  • TE Luke Willson (Draft, Rice)
  • WR Percy Harvin (Trade, Minnesota)
  • QB Brady Quinn (Free Agent, Chiefs)
  • DE Cliff Avril (Free Agent, Lions)
  • DE Michael Bennett (FA, Buccaneers)
  • DT Tony McDaniel (FA, Dolphins)
  • CB Antoine Winfield (entlassen, Vikings)

Abgänge

  • QB Matt Flynn (Trade, Raiders)
  • CB Marcus Trufant (Free Agent, Jaguars)
  • OT Frank Omiyale (FA)
  • DT Alan Branch (FA, Bills)
  • DT Jason Jones (FA, Lions)
  • OLB Leroy Hill (FA)
  • KR Leon Washington (entlassen, Patriots)

Offense

Russell Wilson geht in seine zweite Saison, nachdem er im Vorjahr die NFL im Sturm eroberte. Er ist der kleinste Quarterback in der NFL. Sonst fällt es schwer Schwächen an ihm zu finden. Wilson behält immer die Kontrolle, ist ein guter Läufer, präziser Passer und wirft auch im Laufen genau. In diesem Jahr wird er vermutlich auch mal den Ball ins Aus werfen, bevor er einen großen Raumverlust durch einen Sack hinnimmt. Ersatzmann Matt Flynn wurde zu den Raiders getradet und durch Brady Quinn und Tarvaris Jackson ersetzt. Quinn scheiterte zuvor als Starter bei den Browns und Chiefs. Tarvaris Jackson scheint die Nase vorn zu haben und Wilsons Ersatzmann zu werden. Jackson startete vor zwei Jahren immerhin 14 Spiele unter Coach Pete Carroll für Seattle.

Eine große Hilfe für Wilson in seiner Rookie-Saison war das Laufspiel. "Beast" Marshawn Lynch breitete bei gegnerischen Verteidigungen Angst und Schrecken aus und lief für 1590 Yards in der letzten Saison. Er gehört zur Running-Back-Elite der Liga. Kaum ein anderer Running Back ist so schwer zu Boden zu bringen wie er. Dazu kann er auch im Passspiel eingesetzt werden. Seine einzige Schwäche ist das Blocken bei Passsituation. Ersatzmann Robert Turbin spielt wie Lynchs kleiner Bruder. So können die Seahawks die selben Spielzüge mit beiden Running Backs ausführen. Zu dem Duo stösst Rookie Christine Michael. Fullback Michael Robinson ist ein starker Blocker und auch immer für ein paar gefangene Bälle gut.

Die Schwachstelle der Offensive war die Wide-Receiver-Position. Golden Tate und Sidney Rice sind zwar solide Receiver, aber nicht für die ganz großen Raumgewinne gut. Darum schickten die Seahawks einen Erst-, Dritt- und Siebtrundenpick nach Minnesota im Tausch für den explosiven Percy Harvin. Ein genialer Schachzug, nur leider verletzte sich Harvin schwer an der Hüfte und fällt einen Großteil der Saison aus. Der Playmaker steht aber bis 2018 unter Vertrag und die Seahawks sollten noch viel Freude an ihm haben. Der vielseitige Doug Baldwin und Viertrundenpick Chris Harper bekommen in Harvins Abstinenz nun mehr Einsatzzeiten. Tight End Zach Miller spielte bei Oakland besser als bei Seattle, bekommt aber wenig Druck durch die Ersatzleute Luke Willson und Sean McGrath.

Bei den Leistungen von Marshawn Lynch erwartet man eine überragende Offensive Line. Allerdings haben die Seahawks zur Überraschung nur eine durchschnittliche O-Line. Die besten Spieler darin sind Center Max Unger und Left Tackle Russell Okung, die zusammen 2012 nur einen Sack zuließen. Right Tackle Breno Giacomini hat sich zu einem soliden Starter entwickelt und sich jedes Jahr verbessert. Die Guard-Positionen sind ein Problem.  Vorjahres-Rookie J.R. Sweezy soll als Right Guard  starten, blockt für den Lauf ordentlich, muss sonst aber noch viel lernen. Als Left Guard beginnen Paul McQuistan oder der frühere Erstrundenpick James Carpenter. Beide Spieler sind keine Langzeitlösung.

Defense

Cliff Avril und Michael Bennett führten im letzten Jahr ihre Teams, die Lions und Buccaneers, in Sacks an. Nun spielen beide Defensive Ends für die Seahawks und starten noch nicht einmal. Dies zeigt die Tiefe der Defensive Line, die massiv verstärkt wurde. Starter Red Bryant hat seine Fußverletzung überwunden und will wieder zum dominaten Stopper des gegnerischen Laufspiels werden. Right Defensive End Chris Clemons erlitt im Januar einen Kreuzbandriß. Kein Problem, wenn er schwach in die Saison startet, denn Avril und Bennett stehen bereit. In der Mitte der 4-3-Defensive rotieren Tony McDaniel, Brandon Mebane, Jaye Howard und Jesse Williams. Der beste Tackle im Team ist sicher Mebane und wird neben McDaniel beginnen. Die Defensive Line ist richtig gut verstärkt worden, sollte mehr Druck auf Quarterbacks ausüben können und auch besser gegen den Lauf verteidigen, welches im letzten Jahr die klare Schwäche der Verteidigung war..

Bruce Irvin, der Erstrundenpick aus der Vorsaison, wurde vom Defensive End zum  Linebacker umgeschult. Irvin sollte auch von dieser Position oft zum gegnerischen Quarterback vordringen können, da er schon im College bei West Virginia Linebacker spielte. Allerdings muss er aufgrund seiner Suspendierung die ersten vier Spiele zuschauen. Für Irvin startet Malcolm Smith als Weakside Linebacker.  KJ Wright bleibt Strongside Linebacker, erledigt seinen Job verlässlich und harmoniert prächtig mit Middle Linebacker Bobby Wagner, der eine fantastische Rookie-Saison ablieferte. Wagner ist eine Tackle-Maschine, gut in der Passverteidigung und kann auch gefährlich blitzen. Was Wilson für die Offensive ist, ist Wagner für die Defensive.

Die Secondary der Seahawks lässt gegnerischen Quarterbacks verzweifeln. Brandon Browner und Richard Sherman sind wohl das beste Cornerback-Duo der NFL. Sherman ist möglicherweise gar der beste Cornerback der Liga. Dazu wurde noch Veteran Antoine Winfield verpflichtet, der immer noch auf einem hohen Niveau spielt. Zwei hervorragende Safeties vervollständigen die Secondary. Strong Safety Kam Chancellor verteidigt stark gegen den Lauf und Free Safety Earl Thomas hätte wohl jedes NFL-Team gern in seinen Reihen.

Special Teams

Steven Hauschka brillierte in seiner Rolle als Kicker bei den Seahawks in den letzten zwei Jahren. Er ist zwar nicht für seine langen Field Goals bekannt, aber sehr sicher bei Field Goals unter 45 Yards. Jon Ryan zählt zu den besten Puntern in der Liga und zwingt gegnerische Offensiven regelmässig, innerhalb der eigenen 20-Yard-Linie zu starten.

Leon Washington wurde nach der Verpflichtung von Percy Harvin entlassen. Mit Washington verlieren die Seahawks einen erstklassigen Returner. Da Harvin zunächst ausfällt, bekommen Will Blackmon und Golden Tate ihre Chancen bei Returns. Long Snapper bleibt Clint Gresham.

Spielplan

08.09.13 @  Panthers
15.09.13 vs. 49ers
22.09.13 vs. Jaguars
29.09.13 @  Texans
06.10.13 @  Colts
13.10.13 vs. Titans
17.10.13 @  Cardinals
28.10.13 @  Rams
03.11.13 vs. Buccaneers
10.11.13 @  Falcons
17.11.13 @  Seahawks
02.12.13 vs. Saints
08.12.13 @  49ers
15.12.13 @  Giants
22.12.13 vs. Cardinals
29.12.13 vs. Rams

Prognose

Die San Francisco 49ers und Seattle Seahawks sind auf dem Papier die besten Teams in einer starken NFC. Zu allem Überfluss spielen sie noch zusammen in einer Divison. Seattle hat trotz der Verletzung von Percy Harvin eine gute Chance, den NFC-West-Titel zu gewinnen und sollte das NFC Championship Game erreichen. Es ist mit elf oder zwölf Siegen für die Seahawks in der regulären Saison und einem weiten Vordringen in den Playoffs zu rechnen. Vielleicht reicht es sogar zum Triumpf im Super Bowl XLVIII.

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden