Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Preview 2013: Atlanta Falcons

atlantaDie Atlanta Falcons waren in der letzten Saison im NFC Championship Game gegen die San Francisco 49ers zehn Yards vom Einzug in den Super Bowl entfernt. Das ist laut Head Coach Mike Smith vergessen. Er blickt nach vorne und sieht sein Team nur fünf Monate entfernt vom Super-Bowl-Einzug.

Die erstklassige Offensive um Quarterback Matt Ryan blieb zusammen und wurde sogar noch verstärkt. Ob auch die Aufstellung in der Defensive für das Erreichen des Super Bowls reicht, überprüfen wir heute under anderem in unser Vorschau auf die Saison 2013 der Atlanta Falcons.

Bilanz 2012: 13-5 (1. NFC South, Championship Game vs. 49ers)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • CB Desmond Trufant (Draft, Washington)
  • CB Robert Alford (Draft, Southeastern Louisiana)
  • DE Malliciah Goodman (Draft, Clemson)
  • TE Levine Toiol (Draft, Stanford)
  • DE Stansly Maponga (Draft, TCU)
  • DE Osi Umenyiora (Free Agent, Giants)
  • RB Steven Jackson (FA, Rams)

Abgänge

  • RB Michael Turner (entlassen)
  • FB Mike Cox (Free Agent)
  • OT Tyson Clabo (entlassen, Dolphins)
  • OT Will Svitek (FA, Patriots)
  • C Todd McClure (Karriereende)
  • DE John Abraham (entlassen, Cardinals)
  • DE Lawrence Sidbury (FA, Colts)
  • DT Vance Walker (FA, Raiders)
  • CB Brent Grimes (FA, Dolphins)
  • CB Dunta Robinson (entlassen, Chiefs)
  • CB Chris Owens (FA, Browns)
  • S Chris Hope (FA)

Offense

Quarterback Matt Ryan, frisch mit einem dicken Vertrag ausgestattet, soll die Atalanta Falcons in den Super Bowl führen. Schon im letzten Jahr machte Ryan große Fortschritte in engen Situation, warf die Falcons fünfmal im Schlußviertel nach Rückstand noch zum Sieg und gewann das erste Playoffspiel seiner Karriere. Er spielte total effektiv, kein Quarterback brachte mehr Pässe (68,6%) als er an. Ersatz sind Dominique Davis und Rookie Sean Renfree.

Running Back Michael Turner musste das Team verlassen. Für ihn wurde der erfahrene Steven Jackson verpflichtet. Ein genialer Tausch, da die Falcons das Laufspiel dringend verbessern mussten. Jackson ist zwar nicht mehr so explosiv wie zum Start seiner Karriere, steigert die Qualität der Falcons aber vor allem beim Passspiel / Screens. Turner fing in seiner neunjährigen Karriere weniger Bälle (70) als Jackson in den letzten zwei Jahren (80). Jackson hat mit Sicherheit noch zwei gute Jahre im Tank. Jacquizz Rodgers bleibt Running Back Nummer Zwei. Da Jackson nun im Team ist, wird er weniger bei Passversuchen eingesetzt werden und öfter laufen dürfen.

Jason Snelling wird benötigt, wenn nur noch kleine Raumgewinne erzielt werden müssen für ein First Down oder einen Touchdown. Vorjahres-Rookie Bradie Ewing wird nach seiner Knieverletzung in seiner ersten Saison in der NFL die Fullback-Position bekleiden.

Roddy White und Julio Jones sind möglicherweise das beste Wide-Receiver-Duo in der NFL. Julio Jones könnte in dieser Saison zur absoluten Receiver-Elite vorstossen, nachdem er schon 2012 begeisterte. Harry Douglas bleibt Slot Receiver und füllt diese Rolle sehr sicher aus. Douglas fängt allerdings nur kurze Pässe und läuft fast nie in Position für einen Raumgewinn von über zehn Yards. Ansonsten stehen nur unbekannte Receiver im Kader der Falcons. Dies ist auch der Grund, warum Atlanta fast ausschließlich Formationen mt nur zwei oder drei Wide Receivern ausführt. Drew Davis und James Rodgers sind hier noch die talentiersten Ballfänger auf der Ersatzbank.

Tony Gonzalez kehrt für seine 17. NFL-Saison zurück. Er muss nur sehr selten blocken und wird fast immer als Receiver eingesetzt. Auf seinen Tight End kann sich Matt Ryan immer verlassen. Nur zwei Tight Ends der Liga bekamen im Vorjahr mehr Pässe zugeworfen als er. Hinter Gonzalez sind die Falcons sehr dünn besetzt auf der Tight-End-Position. Rookie Levine Toilolo sollte sich nach kurzer Zeit vor dem schwachen Chase Coffman etablieren.

Die Schwachstelle vom Angriff der Falcons ist die Offensive Line. Der solide Right Tackle Tyson Clabo wurde im Frühling überraschend entlassen. In seine Fußstapfen soll nun Vorjahres-Rookie Lamar Holmes treten, der allerdings noch keinen Snap in der NFL auf der Tackle-Position gespielt hat. Neben ihm startet erneut Right Guard Garrett Reynolds, der in den letzten zwei Jahren entweder schwache Leistungen zeigte oder an einer Rückenverletzung laborierte.

Die linke Seite der Line ist mit Left Tackle Sam Baker und Left Guard Justin Blalock besser besetzt. Beide überzeugten in der Spielzeit 2012. Der langjährige Center Todd McClure beendete seine Karriere. Peter Konz wird den Center-Posten übernehmen, nachdem er in seiner Rookie-Saison als Right Guard eingesetzt wurde und dort enttäuschte. Als Center sollte er sich jedoch wohler fühlen. Mit Spielern wie Philipkeith Manley oder Joe Hawley ist die Bank nicht gut besetzt.

Defense

Der Abgang von John Abraham hinterlässt Spuren. Er führte die Defensive im letzten Jahr mit zehn Sacks an. Nun muss eine Defensive Line, die ohnehin schon Probleme damit hatte, Druck auf den Quarterback auszuüben, ohne ihren Sack-Spezialisten auskommen. Kroy Biermann und Neuverpflichtung Osi Umenyiora starten als Defensive Ends. Biermann schaffte noch nie mehr als fünf Sacks in einer Saison und Umenyioras beste Zeiten sind vorbei. Die beiden Rookies Malliciah Goodman und Stansly Maponga sind noch sehr roh, aber vielversprechende Talente. Auch Jonathan Massaquoi und Cliff Matthews sind noch jung, könnten aber überraschen.

Jonathan Babinaux ist das Herz der Line und wird von Defensive Coordinator Mike Nolan auf beiden Tackle-Positionen eingesetzt. Neben ihm dürften sich Starter Corey Peters und Peria Jerry abwechseln, während Peters mehr in Passsituationen eingesetzt werden wird. Travian Robertson bekommt nach dem Abgang von Vance Walker mehr Einsatzzeit.

Bei den Linebackern gibt es keine Veränderungen. Weakside Linebacker Sean Weatherspoon ist sicherlich der beste Linebacker im Kader. Auf der Strongside absolvierte Stephen Nicholas eine mittelmässige Saison. Akeem Dent behält seinen Job als Starting Middlle Linebacker, fällt aber nicht sonderlich auf. Generell produzieren die Linebacker der Falcons zu wenig Turnover. Von den Ersatzleuten hat nur der kleine Robert James Erfahrung in der NFL.

Cornerback Asante Samuel verteidigt solide gegen den Pass und ist für einige Interceptions gut, schwächelte zuletzt allerdings bei der Laufverteidigung. Er soll als Mentor für Erstrundenpick Desmond Trufant und Zweitrundenpick Robert Alford fungieren. Trufand spielt sehr aggressiv, dürfte mehrere Interceptions fangen, aber auch Big Plays abgeben. Alford streitet sich mit Robert McClain über die Nickel-Rolle, beide Spieler werden aber viel Spielzeit bekommen.

Free Safety Thomas DeCoud und Strong Safety William Moore gehen in ihre vierte Saison zusammen und bilden ein verlässliches Safety-Duo. Charles Mitchell und Shann Schillinger sind die unerfahrenen Ersatzmänner.

Special Teams

Kicker Matt Bryant zählt zur Kicker-Elite der NFL. Er verwandelte alle vier Versuche aus über 50 Yards und behält vor allem in engen Situationen die Nerven. Punter Matt Bosher absolvierte auch eine zufriedenstellende Saison. Long Snapper bleibt Josh Harris.

Die Falcons konnten im letzten Jahr keinen Touchdown per Return erzielen, kassierten aber auch keinen. Kick Returner Jacquizz Rodgers und Punt Returner Dominique Franks schafften kaum mal einen großen Raumgewinn. Beide werden mangels Alternativen wohl ihre Posten behalten.

Spielplan

08.09.13 @  Saints
15.09.13 vs. Rams
22.09.13 @  Dolphins
29.09.13 vs. Patriots
07.10.13 vs. Jets
20.10.13 vs. Buccaneers
27.10.13 @  Cardinals
03.11.13 @  Panthers
10.11.13 vs. Seahawks
17.11.13 @  Buccaneers
21.11.13 vs. Saints
01.12.13 @  Bills
08.12.13 @  Packers
15.12.13 vs. Redskins
23.12.13 @  49ers
29.12.13 vs. Panthers

Prognose

13 Siege zu wiederholen scheint mit einer verschlechterten Defensive und einer zu dünn besetzten Ersatzbank unrealistisch. Die Offensive der Falcons zählt aber zur Crème de la Crème in der NFL. Zunächst muss sich Atlanta darauf konzentrieren, die eigene starke Division gegen die Saints, Buccaneers und Panthers zu gewinnen, was schwer genug werden dürfte. Trotzdem sollte es klappen, den NFC-South-Titel zu verteidigen. Für den ganz großen Wurf - Super Bowl XLVII - wird es aber wohl nicht reichen. Die Seattle Seahawks und San Francisco 49ers sind besser aufgestellt als das Team von Matt Ryan.

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden