Folge uns

Neueste Kommentare

Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?
Glaube, auch mit Brees werden sie nichts reißen. Gegen die Bucs war es eine sehr, sehr enttäuschende...
Drew Brees fällt aus in Joomla Artikel

Neuer Insider

  • TERESF
    registriert am 08.11.2017

Preview 2013: San Francisco 49ers

sfSo nah und doch so fern. Die San Francisco 49ers schrammten nur wenige Yards – und eine vermeintliche Holding-Flagge in der Endzone – am ersten Super-Bowl-Triumph der traditionsreichen Franchise seit Mitte der 90er Jahre vorbei. Dass sie überhaupt so weit kamen, hatten sie einer starken Defense und unkonventionellen Methoden in der Offense zu verdanken.

Der eingeschlagene Weg war letztlich vielversprechend und wird 2013 fortgeführt. Das Ziel bleibt unverändert und die einzig relevante Frage wird sein: Haben die Niners das Zeug zum Top-Favoriten?

Bilanz 2012: 11-4-1 (1. NFC West, Super Bowl XLVII vs. BAL)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • S Eric Reid (Draft, LSU)
  • DE Cornellius Carradine (Draft, Florida State)
  • TE Vance McDonald (Draft, Rice)
  • LB Corey Lemonier (Draft, Auburn)
  • WR Quinton Patton (Draft, Louisiana Tech)
  • RB Marcus Lattimore (Draft, South Carolina)
  • DT Quinton Dial (Draft, Alabama)
  • LB Nick Moody (Draft, Florida State)
  • QB B.J. Daniels (Draft, South Florida)
  • CB Nnamdi Asomugha (Free Agent, Eagles)
  • WR Jon Baldwin (Trade, Chiefs)
  • WR Anquan Boldin (Trade, Ravens)
  • WR Marlon Moore (FA, Dolphins)
  • S Craig Dahl (FA, Rams)
  • K Phil Dawson (FA, Browns)
  • DE Glenn Dorsey (FA, Chiefs)
  • QB Colt McCoy (Trade, Browns)
  • OL Adam Snyder (FA, Cardinals)
  • CB Eric Wright (FA, Buccaneers)

Abgänge

  • OG Leonard Davis (FA)
  • LB Clark Haggans (FA)
  • WR Randy Moss (FA, Karriereende)
  • K David Akers (entlassen, Lions)
  • WR Ted Ginn Jr. (FA, Panthers)
  • S Dashon Goldson (FA, Buccaneers)
  • DT Ricky Jean Francois (FA, Colts)
  • WR A.J. Jenkins (Trade, Chiefs)
  • QB Alex Smith (Trade, Chiefs)
  • NT Isaac Sopoaga (FA, Eagles)
  • TE Delanie Walker (FA, Titans)

Offense

Head Coach Jim Harbaugh gelang so etwas wie eine kleine Revolution mit seinen Maßnahmen, die Offensive noch unberechenbarer zu gestalten. Und er bewies viel Mut mit der Entscheidung, den zuverlässigen Alex Smith auszusortieren und stattdessen den unerfahrenen, aber für die Read-Option prädestinierten Colin Kaepernick zum Starter zu machen. 2013 wird nun zeigen, wie gut das System wirklich ist, denn nun hatte jeder eine komplette Offseason Zeit, sich darauf einzustellen.

Kaepernick geht erstmals als Starter in eine Spielzeit und wird wie gehabt aus der Pistol die Read-Option fahren. Er verfügt jedoch nicht nur über gute Beine, sondern auch über einen starken Arm, weshalb er weitaus mehr ist als nur ein zusätzlicher Running Back. Dass man von dieser Art der Offensive überzeugt ist, zeigen auch Neueinkauf Colt McCoy. Er hat ähnliche athletische Fähigkeiten wie Kaepernick, wodurch man einen möglichen Ausfall eher verkraften könnte als bisher.

Im Backfield wird neben den etablierten Running Backs Frank Gore und Kendall Hunter LaMichael James schon früh zur Verfügung stehen. Das gibt dem Team noch mehr Möglichkeiten, die Option noch explosiver zu gestalten. Zur Unterstützung kommt Fullback Bruce Miller dazu. Der hochtalentierte Rookie Marcus Lattimore beginnt das Jahr dagegen nach schwerer Knieverletzung auf dem College auf der Non-Football-Injury-Liste. Es ist jedoch anzunehmen, dass ihn die 49ers in dieser Saison überhaupt nicht einsetzen werden – zu seinem Besten.

Was die Wide Receiver angeht, wiegt der Ausfall von Michael Crabtree schwer. Er beginnt die Saison infolge einer Achillessehnenverletzung auf der Physically-Unable-to-Perform-Liste und dürfte frühestens im letzten Saisondrittel wieder spielen können. Das macht Anquan Boldin umso wertvoller, ist er doch ein ähnlicher Spielertyp wie Crabtree – Kaepernicks einziger zuverlässiger Wideout im letzten Jahr. Boldin ist nicht der schnellste Spieler, ist jedoch sehr robust und hat gute Hände. Ein sicheres Ziel.

Hinzu kommen Marlon Moore und Kyle Williams. Bei letzterem hofft man auf einen Leistungssprung, der bislang ausblieb. Außerdem stehen mit Jon Baldwin und Austin Collie ein sportliches und ein gesundheitliches Fragezeichen im Kader. Baldwin war wie A.J. Jenkins (jetzt Chiefs) ein Erstrundenpick, überzeugte bislang jedoch überhaupt nicht. Und Collie hofft nach diversen Gehirnerschütterungen vor allem auf Gesundheit. Zudem wird erwartet, dass Mario Manningham irgendwann im Laufe der Saison von seiner Knieverletzung zurückkehrt. Auch er beginnt auf PUP.

Tight End Vernon Davis will zu alter Form zurückkehren, nachdem 2012 für ihn eher ein unterdurchschnittliches Jahr war. Ob das gelingt hängt auch davon ab, wie die Gegner mit dem Laufspiel des Teams klarkommen. Passen sie sich an, braucht es mehr Pässe, was Davis ins Spiel bringt. Sein Backup wird Vance McDonald, der ähnlich beweglich ist wie Davis.

Die Offensive Line, die nominell wohl immer noch die beste der Liga ist, stellt sich wie immer auf: Die Tackles sind Joe Staley und Anthony Davis, die Guards Mike Iupati und Alex Boone mit Jonathan Goodwin als Center. Hinzu kommen Adam Snyder und Daniel Kilgore als Backups.

Defense

Die Defensive war die drittbeste der NFL und blieb größtenteils zusammen. Besonders wichtig für das Gesamtgefüge ist, dass Defensive End Justin Smith seine Ellenbogenprobleme überwunden hat und fit in die Saison geht. Ihm gegenüber startet Ray McDonald mit den Backups Will Tukuafu und Glenn Dorsey. Demarcus Dobbs wird den Saisonstart mit einer Sperre verpassen. Wer den Nose Tackle gibt, ist noch nicht sicher. Erster Kandidat auf die Nachfolge von Isaac Sopoaga dürfte aber Ian Williams sein mit Tony Jerod-Eddie als Backup.

Die Abteilung Pass Rush wird angeführt von Outside Linebacker Aldon Smith, der gerade mit einem fitten Justin Smith an seiner Seite kaum zu stoppen ist. Auf der anderen Seite startet Ahmad Brooks, der sogar vielseitiger ist als Smith. Er verteidigt auch gut gegen den Lauf und covert recht zuverlässig. Die Backups sind Corey Lemonier und Cam Johnson.

In der Mitte wartet Star-Linebacker Patrick Willis zusammen mit Navorro Bowman. Beide gehören zur Spitze auf ihrer Position. Als Ersatz stehen Dan Skuta und Michael Wilhoite parat.

In der Secondary bekommen Carlos Rogers und Tarell Brown durch Nnamdi Asomugha namhafte Unterstützung. Asomugha wird jedoch nicht starten und eher als Backup und Nickel fungieren. Hinzu kommt Parrish Cox.

Die Free-Safety-Position bekleidet in Zukunft Rookie Eric Reid, der die Nachfolge von Dashon Goldson antritt. Sein Backup ist Craig Dahl. Daneben startet Donte Whitner wie gehabt als Strong Safety mit seinem Ersatzmann C.K. Spillman in der Hinterhand.

Special Teams

Der neue Kicker ist Phil Dawson, nachdem Vorgänger David Akers eine eher schwache Saison hinlegte und letztlich zu teuer wurde. Andy Lee bleibt als Punter an Bord.

Als Long Snapper ist Brian Jennings eingeplant. Die Returns sind wiederum Hauptaufgabe von LaMichael James mit gelegentlichen Gastauftritten von Kyle Williams und Parrish Cox.

Spielplan

08.09.13 vs. Packers
15.09.13 @  Seahawks
22.09.13 vs. Colts
26.09.13 @  Rams
06.10.13 vs. Texans
13.10.13 vs. Cardinals
20.10.13 @  Titans
27.10.13 @  Jaguars
10.11.13 vs. Panthers
17.11.13 @  Saints
25.11.13 @  Redskins
01.12.13 vs. Rams
08.12.13 vs. Seahawks
15.12.13 @  Buccaneers
22.12.13 vs. Falcons
29.12.13 @  Cardinals

Prognose

Die San Francisco 49ers sind sicherlich nicht schlechter geworden und gingen bereits im Vorjahr als Favorit in die NFC. Jedoch hatte die Konkurrenz nun viel Zeit, sich die Spielweise der Niners anzusehen und Gegenmaßnahmen zu entwickeln. Das wird eine neue, große Herausforderung für das immer noch junge Team.

Hinzu kommt, dass die Seattle Seahawks nochmal kräftig aufgerüstet haben und dem amtierenden NFC Champion gehörig zusetzen werden. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden um die Division scheint vorprogrammiert. Wer dabei als Sieger hervorgeht, könnte auch in den Playoffs schwer zu schlagen sein. Das Erreichen der Playoffs wiederum sollte für San Francisco nur Formsache sein.

Alle Previews

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden